bullet1

 

Next Year in Jerusalem

[Joseph Semah]

Ein Projekt in 12 Kirchen in Niedersachsen

Göttingen [Corvinus]

 

 

Im Rahmen des Ausstellugsprojektes lädt die Evangelische Stadtakademie Göttingen ein:

Forum „Jerusalem morgen - politische Visionen und Chancen“

„Next Year in Jerusalem“ heißt das Ausstellungsprojekt des Künstlers Josef Semah, dessen Installationen in 12 Kirchen in Niedersachsen zu sehen sind - eine davon ist die Corvinuskirche in Göttingen. Seit Palmsonntag kann man dort die Installation „letter image and mother tongue (OFAN SULAM)“ besichtigen.

Das Begleitprogramm setzt sich in vielfältiger Weise mit Jerusalem auseinander, gerade auch mit Jerusalem als Sehnsuchtsort, als Ort  endzeitlicher Prophezeiungen und messianischer Verheißungen.

An diesem Abschlußabend des Ausstellungsprojektes steht noch einmal das Jerusalem des 21. Jahrhunderts im Mittelpunkt: Für die heilige Stadt, die von Israelis und Palästinensern als Hauptstadt beansprucht wird, ist eine Friedenslösung besonders schwer zu erringen; immer wieder wurde das Problem Jerusalem aus Verhandlungen ausgeklammert.

  • Was wurde in bisherigen Friedensverhandlungen erreicht und woran ist der Durchbruch letztlich gescheitert?
  • Welche realistischen Wege aus der Stagnation und Konfrontation sind denkbar?
  • Welches könnte die Rolle der Religionen in einem Friedensprozess sein?

Darum soll es an diesem Abend gehen.

Referenten:

  • Dr. Bekir Alboga, Dialogbeauftragter der DITIB Köln
  • Prof. Dr. Doron Kiesel, Professor für interkulturelle Sozialarbeit an der Fachhochschule Erfurt
  • Prof. Dr. Udo Steinbach, Direktor des Instituts für Nahoststudien (GIGA), Hamburg
  • Moderation: Pastor Ludger Gaillard, Islambeauftragter des Sprengels Göttingen

Mittwoch, den 20. Juni 2007, 20.00 Uhr, Corvinuskirche, Grotefendstraße 36, Göttingen

 

 

 

 

Veranstalter:

Ev.-luth. Corvinusgemeinde Göttingen Grotefendstr. 36

Koordination/Ansprechaprtner: Pastorin Christiane Galle, Pastor Christoph Thiel

Kooperationspartner:
Ev. Kirchenkreis Göttingen,
Ev. Stadtakademie,
Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Göttingen,
Jüdische Gemeinde Göttingen,
IWF Wissen und Medien Göttingen.

Öffnungszeiten: Di – Fr 17 bis 18 h. Sa. n.V., So. 11.30 bis 12.30 h, (Mo. geschlossen). Im Juni nur n.V. und So. 11.30 bis 12. 30 h. Für Gruppen nach Vereinbarung

 

 

Die Ausstellung ist in Göttingen Di. - Fr. 17 – 18 h, Sa. n. V., So. 11.30 bis 12.30 h und für Gruppen/Schulklassen n. V. geöffnet. Im Juni nur So. 11.30 – 12.30 h und unter der Wochen. V.. (April bis Juni: Mo. geschlossen).

Weitere Informationen zum Gesamtprojekt und zum Göttinger Begleitprogramm finden Sie auf den beiden Projekt-Flyern und im Internet unter www.kunstinfo.net.

Änderungen/Erweiterungen des Begleitprogramms werden im Internetunter www.kirchenkreis-goettingen.de/Termine bekanntgegeben.

Buslinie 6 (H. Corvinuskirche)

 

 

oben

 

  

Copyright 2003 Evang. Erwachsenenbildung Göttingen/Münden. Alle Rechte vorbehalten.
info@ev-stadtakademie-goe.de